Jägerstraße 2-4

Die neuklassizistische Fassade der Projekte erzählen vom Geschmack ihrer Erbauungszeit und ist mit ihrer Putzverblendung ein typische Vertreter des Bauens in Chemnitz um 1900.

Jägerstraße 2-4 in Chemnitz - Ansicht in unsaniertem Zustand
Jägerstraße 2-4 in Chemnitz - unverbindliche Vorabvisualisierung

Vom Chemnitzer Marktplatz, vorbei am Karl Marx Monument und dem ehemaligen Kaufhaus Schocken, erreicht man nach kurzem Fußweg eine ruhige Seitenstraße an der sich die Gründerzeithäuser Jägerstraße 2-4 befinden. Zwei alte Gebäude im neu gebauten Umfeld die noch an das einstige kleinteilige bauliche Umfeld zwischen der Chemnitzer Altstadt und dem Sonnenbergviertel erinnern. Durch die umfassende Kernsanierung sollen die repräsentativen Gründerzeitimmobillien nach denkmalrechtlichen Vorgaben in neuem Glanz erstrahlen. Mit Fertigstellung entstehen 19 moderne sowie komfortable Eigentumswohnungen mit Wohnungsgrößen von ca. 66,75 m² bis ca. 89,50 m².

Viel Liebe zum Detail als auch gewissenhafte Absprachen mit dem zuständigen Amt für Denkmalpflege lassen die Gründerzeitimmobilien wieder in neuem Glanz erstrahlen.

Ansichten unsaniert

Ausstattungshighlights

  • hochwertige und umfassende Kernsanierung in enger Abstimmung mit dem zuständigen Amt für Denkmalpflege
  • Energetische Sanierung zum KfW-Effizienzhaus 100
  • Einbau von zwei modernen Personenaufzügen an jedem Treppenhaus mit integrierter Notrufschaltung, welche auf jeder Halbetage vom EG bis DG hält
  • nachhaltige Mauerwerksabdichtung durch horizontale und vertikale Sperrung im Kellerbereich
  • individuelle und großzügige Grundrisse für Singles, Paare oder Familien
  • großzügig gestalteter Innenhofbereich gemeinsam mit dem Nachbarobjekt Jägerstraße 6
  • Abstellplätze für mind. 10 Fahrräder vor jedem dem Hofeingang
  • individuelle Gestaltung der Gemeinschaftsgrünanlage
  • Stellplätze im Hinterhof der Objekte Jägerstraße 2–4 & 6
  • Abnahmen der Wohneinheiten werden durch ein öffentlich anerkanntes, unabhängiges Sachverständigenunternehmen (z. B. TÜV oder DEKRA) begleitet

  • moderne Fernwärmeheizungsanlage in Kombination mit einer Fußbodenheizung
  • LED-Einbaustrahler in den Decken der Flure und Bäder
  • komfortable strukturierte Netzwerkverkabelung mit Medienverteiler (UP-Ausführung) innerhalb der Wohnung sowie Klingelgegensprechanlage mit Videofunktion
  • die Wohn und Schlafräume werden mit hochwertig versiegeltem Einzelstabmehrschicht Fertigparkett aus Eichenholz in Schiffsbodenverlegeart belegt
  • Wandoberflächen der Wohnräume in anspruchsvoller Q3-Qualität
  • langlebige und bewährte Sanitärausstattungen von namhaften Herstellern
  • in Bädern sowie Duschbädern sind über den Waschtischen großflächige beleuchtete Spiegel vorgesehen
  • Einbau wandhängender spülrandloser WC-Becken in den Bädern und WCs

Grundrissbeispiele

Grundrissbeispiel WE 01 - EG
Grundrissbeispiel WE 10 - 2. OG
Grundrissbeispiel WE 13 - 3. OG
Grundrissbeispiel WE 15 - DG

Verfolgen Sie den Baufortschritt

Schauen Sie regelmäßig vorbei und beobachten Sie, über unser Baustellenfenster wie die Gründerzeitimmobilien Jägerstraße 2-4 wieder zum Leben erweckt werden.

Januar 2020

Hofansicht
Hofansicht
Hofansicht

Der Baubeginn ist erfolgt und die Arbeiten an den historischen Wohnhäusern starten mit der Baustelleneinrichtung. Es wird sehr großen Wert auf den Erhalt der alten Bausubstanz gelegt, aus diesem Grunde musste diese zunächst gesichert werden. Das denkmalgeschützte Mehrfamilienhaus wird nun entrümpelt, sodass im Anschluss die Abbrucharbeiten beginnen können.

Feburar 2020

Außenansicht
Außenansicht
Außenansicht
Kellergeschoss

Das Mauerwerk im Kellergeschoss wurde mittels Sandstrahlen gereinigt. Die Abdichtungsarbeiten in den Objekten sind zwischenzeitlich erfolgt, so dass die Bestandsmauerwerkswände bereits während der weiteren Bauphase trocknen können. Diese Mauerwerksabdichtungen erfolgten als horizontale und vertikale Sperrung zur Sicherstellung der wohnwirtschaftlichen Nutzung der Wohnungen. Nach der Sanierung dienen die Kellerräume als Hausanschluss- und Heizraum sowie als Abstellräume für vereinzelte Wohnungen.

März 2020

Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht

Nachdem Abschluss der Abbrucharbeiten, bei welchen beschädigte Dielen, alle Altleitungen sowie versotteter Putz entfernt und ordnungsgemäß entsorgt wurden, konnten die Rohbauarbeiten beginnen. Während der Rohbauarbeiten werden neue Wände hergestellt und die Bestandsdecken saniert. In diesem Zuge bleiben die Holzbalkendecken vorzugweise erhalten, dazu werden diese auf Schädigungen und Tragfähigkeit geprüft und entsprechend der Vorgaben eines Holzschutzgutachters saniert, teilw. neu hergestellt oder durch zusätzliche Tragsysteme ergänzt. In vereinzelten Bereichen lassen sich bereits moderne und funktionale Grundrisse erkennen.

April 2020

Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Außenansicht
Außenansicht

Noch sind die Ansichten vom Objekt eher unspektakulär, da sich das Gebäude noch hinter der Gerüsthülle sowie einer Lieferung von Baumaterialien versteckt. Der vorhandene Altbau musste umfangreichen Bestandsuntersuchungen unterzogen und daraufhin die Sanierung im Detail geplant werden. Dabei wurde angestrebt, die Sanierung möglichst stilgerecht und nach Originalbefunden mit den Anforderungen der Statik und sonstiger technischer Bedingungen in Einklang zu bringen. Teilweise wurden hierfür bereits komplette Deckenbalken erneuert und teilweise neue Deckenabschnitte eingezogen. Aktuell haben damit die Rohbauer alle Hände voll zu tun, um die Innenausbauarbeiten zur Schaffung der modernen und individuellen Wohnungseinheiten vorzubereiten. Die Frühlingsonne können die Bauarbeiter, während der parallellaufenden, Hofarbeiten genießen.

Mai 2020

Drohnenaufnahme
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht

Die Rohbauarbeiten stehen kurz vor dem Abschluss. Auch die Zimmerer vollenden ihre Arbeit in den nächsten Wochen, sodass im Anschluss auf Hochtouren an dem Innenausbau gearbeitet werden kann. Im Dachgeschoss sind die fleißigen Handwerker bereits dabei, die modernen Dachfenster einzubauen. In den unteren Etagen wird der Fenstereinbau vorbereitet, indem die alten Fenster ausgebaut und die Fensteröffnungen entsprechend vorgerichtet werden. Parallel dazu befindet sich bereits das alte und historische Tor der Objekteinfahrt in der Restaurierung.

Juni 2020

Außenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Außenansicht

Die Zimmererarbeiten im Dachstuhl sind mittlerweile abgeschlossen. Auch mit den Fenstermontagearbeiten wurde bereits begonnen und sorgen nun dafür, dass Schmutz, Wind und Wetter außerhalb des Gebäudes bleiben. Die Rohbauarbeiten sind vollendet, sodass die modernen und großzügigen Grundrisse mittlerweile zu erkennen sind. In einigen Wohnungen haben bereits die Trockenbauarbeiten begonnen, sowie die Elektro, Sanitär- & Heizungsinstallationsarbeiten. In den ersten Wohneinheiten wurde bereits die Fußbodenheizung verlegt, so dass in Kürze die Estrichverlegearbeiten beginnen können.

Juli 2020

Außenansicht
Außenansicht
Außenansicht
Innenansicht
Außenansicht

An der Außenwand der Jägerstraße 2 wurde mittlerweile die Wärmedämmung angebracht. Diese Wand wurde mit einem Wärmedämmverbundsytem nach Vorgabe des Energieberaters, einer Armierungsschicht nach Systemvorgabe des Herstellers und einem Oberputz als Edelputz entsprechend der Vorgabe des Farbkonzeptes versehen. Im Inneren des Gebäudes laufen die Trockenbauarbeiten sowie die technischen Rohinstallationen auf Hochtouren, sodass in Kürze mit dem Einbau des Estrichs begonnen werden kann.

August 2020

Außenansicht
Außenanisicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht

Das „Schmuckstück“ ist teilweise wieder von außen sichtbar, da das Gerüst bereits teilweise demontiert wurde. Bei einem genauen Blick sind ebenso die Nistkästen unter der Dachrinne zu erkennen, welche dafür sorgen, dass geschützte Vogelarten wie der Mauersegler, der Turmfalke oder die Dohle auch zukünftig einen Unterschlupf finden, ohne das Mauerwerk zu beschädigen.

Diese Karte wird von einer externen Datenquelle (Google Maps) eingebunden. Hierbei können personenbezogene Daten (bspw. IP-Adresse) weitergeleitet werden. Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.

Google Maps laden